Wie Sollten Nüsse am Besten Aufbewahrt Werden?

  • Geschrieben am
  • Durch Stefan
  • 0
 Wie Sollten Nüsse am Besten Aufbewahrt Werden?

Wie sollten Nüsse am besten aufbewahrt werden?

Nüsse sind nicht nur in der Weihnachtszeit sehr beliebt. Sie sind vielseitig einsetzbar, schmecken gut und sind zum Teil sogar sehr gesund. Unter anderem werden sie für Kuchen oder Salate verwendet. Um Nüsse möglichst lange verwenden zu können, sollten sie richtig gelagert werden. Wie lange die unterschiedlichen Sorten haltbar sind, hängt unter anderem auch davon ab, wie hoch deren Fettgehalt ist. Je höher dieser ausfällt, desto schneller verderben sie. Sehr fettreiche Sorten können mehr als 70 % Fett enthalten und auch fettärmere Sorten enthalten immer noch ungefähr 40 % Fett. Damit dieses nicht so schnell ranzig wird, ist eine richtige Lagerung sehr wichtig.


Wie sollten ungeschälte Nüsse aufbewahrt werden?

Grundsätzlich können Nüsse durch Wärme, Licht und Feuchtigkeit schneller altern. Und wenn sie immer wieder mit Sauerstoff in Kontakt kommen, verlieren sie mit der Zeit an Geschmack, sind nicht mehr so knackig und werden dann irgendwann ranzig und fangen an zu schimmeln. Durch die richtige Lagerung lässt sich der Alterungsprozess deutlich verlangsamen. Damit die Nüsse möglichst lange frisch bleiben und ihren ursprünglichen Geschmack behalten, sollten sie idealerweise kühl (bei ungefähr 10 bis 18 Grad Celsius), dunkel, trocken und am besten in der Originalverpackung gelagert werden.

Ein geeigneter Aufbewahrungsort ist zum Beispiel eine kühle Speisekammer. Dort halten sich geschälte und gehackte Nüsse zwischen vier und sechs Wochen. Wesentlich länger (rund zwölf Monate) bleiben sie frisch, wenn sie in einer Gefriertruhe aufbewahrt werden.


Wie sollten geschälte Nüsse aufbewahrt werden?

Etwas anders sieht es bei geschälten Nüssen aus. Denn je weiter diese verarbeitet sind, desto schneller verlieren sie an Frische. Daher sollten in Tüten gekaufte Nüsse möglichst zeitnah aufgebraucht und in der Zwischenzeit im Kühlschrank aufbewahrt werden. Da sie dort sehr schnell diverse Geschmacksstoffe von anderen Lebensmitteln aufnehmen können, werden sie hierfür in eine luftdichte Verpackung gegeben, wie zum Beispiel in einen Gefrierbeutel. Dadurch behalten sie ihr besonders Aroma und können nicht den Geschmack und Geruch von Käse, Wurst und Co. annehmen. Im Kühlschrank bleiben geschälte oder gehackte Nüsse rund vier bis sechs Wochen frisch. Die Haltbarkeit lässt sich deutlich verlängern, wenn sie in einer Gefriertruhe aufbewahrt werden (bis zu zwölf Monate).


Wann sollten Nüsse nicht mehr verzehrt werden?

Wenn Nüsse einen ranzigen Geruch bekommen, sich verfärben und dazu auch noch schimmeln, sollten sie spätestens nicht mehr gegessen werden. Denn dann könnten sie unter Umständen gesundheitsschädlich sein und zum Beispiel zu Magenproblemen führen.

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »