Walnuss Rösten

  • Geschrieben am
  • Durch Stefan
  • 0
Walnuss Rösten

Walnuss rösten

Walnüsse sind gesund. Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Bei einer ausgewogenen und bewussten Form der Ernährung sollten Nüsse täglich auf dem Speiseplan stehen. Mit ihrem feinen und einzigartigen Aroma harmonieren Walnüsse mit vielen unterschiedlichen Gerichten. Ob im Müsli, als Salatbeigabe oder einfach pur. Für geschmackliche Abwechslung sorgen geröstete Nüsse. Wärme sorgt für Röstaromen, die den nussigen Geschmack intensivieren. Geröstete Walnüsse sind schnell und einfach selber hergestellt.


Walnüsse in der Pfanne rösten

Vor dem Rösten müssen die Nusskerne aus der Schale herausgeknackt werden. Die Nussstücke sollten möglichst ungefähr alle die gleiche Größe haben, daher die Walnusshälften leicht zerkleinern. Zerkleinerte Kerne bräunen gleichmäßiger. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen. Die Nüsse ohne Fettzugabe in die Pfanne geben, sodass der Boden gleichmäßig bedeckt ist. Während des Röstens die Pfanne regelmäßig leicht schwenken. Die Nüsse sind innerhalb von wenigen Minuten fertig und verströmen einen aromatischen Duft. Die fertigen Nüsse zum abkühlen in einen Schüssel geben. Sind die Nüsse zu dunkel geworden oder bei zu starker Hitze gebräunt worden, schmecken sie bitter und sollten nicht verzehrt werden.


Walnüsse im Backofen rösten

Für größere Mengen Nüsse empfiehlt sich das Rösten im Backofen. Dafür die Nüsse vorbereiten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Auch hier ist keine Fettzugabe notwendig. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und die Nüsse backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Der Vorgang dauert etwa 5 bis 10 Minuten. Im Anschluss die Nüsse zum Abkühlen vom Backblech nehmen.

Geröstete Nüsse aus der Mikrowelle

Zum Rösten in der Mikrowelle wird eine geeignete Glasschale benötigt. Dazu den Boden der Schale mit einer Schicht vorbereiteter Nüsse bedecken und in die Mikrowelle stellen. Die Nüsse für eine Minute auf höchster Stufe rösten und danach umrühren. Den Vorgang wiederholen. Die Nüsse bräunen bei der Zubereitung in der Mikrowelle nicht, aber sie duften nach Röstaromen. Wann die Nüsse einen guten Röstgrad erreicht haben, kann nur über den Duft beurteilt werden. Sind die Nüsse nach zwei Minuten nicht ausreichend geröstet, den Garablauf wiederholen, allerdings nur noch in Intervallen von 20 Sekunden.


Geröstete Nüsse mit besonderer Geschmacksnote

Geröstete Walnüsse können mit Gewürzen und Marinaden zum besonderen Geschmackserlebnis werden. Hier kommt allerdings etwas zusätzliches Öl ins Spiel. Vor dem Rösten die Walnüsse mit etwas Öl,Salz und Gewürzen mischen. Hierzu kann Paprikapulver, getrocknete Kräuter oder Curry verwendet werden - ganz nach Geschmack. Auch Sojasoße oder Honig sind gut geeignet. Die gewürzten Nüsse auf ein Backblech mit Backpapier und wie beschrieben im Ofen Rösten. Nach dem Abkühlen können die Nüsse hübsch verpackt werden und sind ein nettes Geschenk aus der eigenen Küche.


Was passiert mit den Nüssen beim Rösten?

Geröstete Nüsse erhalten durch das Erhitzen einen intensiveren Geschmack. Doch was passiert mit den wertvollen Inhaltsstoffen beim Rösten. Ungesättigte Fettsäuren reagieren empfindlich auf Hitze. Bei starker Hitze können sich sogar freie Radikale bilden. Um die ungesättigten Fettsäuren nicht zu zerstören ist es wichtig die Nüsse nicht bei großer Hitze zu rösten. Die angegebenen Temperaturen sind ausreichend um ein tolles Röstaroma zu erzeugen, ohne die Inhaltsstoffe zu zerstören. Nicht empfehlenswert ist der Verzehr von verbrannten Nüssen und Kernen mit bitterem oder ranzigem Geschmack, ansonsten bringen die knusprigen Walnüsse eine Abwechslung in den täglichen Genuss.

 

Walnuss kaufen? Klicken sie Hier >

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »