Sind Walnüsse Gesund?

  • Geschrieben am
  • Durch Stefan
  • 0
 Sind Walnüsse Gesund?

Sind Walnüsse gesund? Walnüsse - hübsche Schale, leckerer Kern

Walnüsse eignen sich ideal für den kleinen Snack zwischendurch. Ob alleine oder als Bestandteil einer schmackhaften Nussmischung, mit Honig und Naturjoghurt verrührt oder aber als Verzierung auf Kuchen oder Plätzchen - hat man erst das schmackhafte Innenleben aus der meist leicht zu knackenden Schale befreit, ist Genuss angesagt. Lecker, vielseitig verwendbar und praktisch sind die Früchte der Echten Walnuss also auf jeden Fall. Aber sind sie auch gesund?

 

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Walnuss

Walnüsse enthalten viel Fett. Wie bei nahezu jedem anderen Lebensmittel gilt, dass sie nicht exzessiv verzehrt werden sollten. Da Fett jedoch nicht per se ungesund ist und Walnüsse zudem noch sehr viele gesunde Nährwerte aufweisen können, sollte der Fettgehalt nicht verschrecken. Das Fett der Walnuss enthält zudem gesunde Omega-3-Fettsäuren und viele ungesättigte Fettsäuren. Unter den Nussfrüchten weist sie den höchsten Gehalt der besonders für das Herz guten Linolensäure auf. Für das Herz wichtig ist auch Kalium, ein Mineral, das genauso wie das Spurenelement Zink in Walnüssen reichlich vorhanden ist. Eine gute Versorgung mit Zink kann zu einer Verbesserung des Immunsystems führen. Außerdem ist Zink wichtig für Haare und die Leber.

 

Vorbeugung von Erkrankungen

Zusätzlich zu all diesen wertvollen Inhaltsstoffen haben sich Walnüsse Studien zufolge auch als vorteilhaft zur Vorbeugung konkreter Krankheitsbilder erwiesen. Das Verzehren von Walnüssen soll zum Beispiel eine vorbeugende Wirkung auf Diabetes vom Typ 2 haben. In der Kombination mit anderen Lebensmitteln scheinen noch weitere Effekte zum Tragen zu kommen. So soll eine Kombination aus Walnüssen mit Leinöl dabei helfen können, den Zustand der Blutgefäße im Körper zu verbessern. Weitere Studien unterstützen die Annahme, dass sich der Verzehr von Walnüssen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen günstig auswirken kann. Auch die Denkleistung lässt sich durch regelmäßigen Walnusskonsum verbessern; die in ihnen enthaltenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die der Körper selbst nicht herstellen kann und die ihm über die Nahrung zugeführt werden müssen, sind für das Gehirn und Nervenzellen wichtig.

 

Wie gesund ist die Nuss?

Walnüsse sind in angemessener Dosierung also sehr gesund und können helfen, diversen Erkrankungen vorzubeugen. Sie sind Eiweiß-, Energie- und Vitaminlieferant und bieten des Weiteren eine hohe Anzahl an unterschiedlichen Mineralien und Spurenelementen. Die in ihnen enthaltenen Antioxidantien binden nach dem Verzehr freie Radikale im Körper, die sonst im Gewebe Schäden verursachen könnten. Durch ihren zarten Geschmack und den leichten Knack beim Draufbeißen sind sie daher eine gleichermaßen leckere wie gesunde Zutat, die sich in vielseitiger Art und Weise in den täglichen Speiseplan einbauen lässt.

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »