Salat Mit Nüssen Rezept

  • Geschrieben am
  • Durch Stefan
  • 0
Salat Mit Nüssen Rezept

Rezept für Salat mit Nüssen

Nüsse sind nicht nur ein toller Snack zum Knabbern zwischendurch, sondern peppen auch viele Salate auf. Sie verleihen ihnen einen aromatischen Geschmack und sind ein knuspriges Topping. Noch schmackhafter werden die Nüsse, wenn man sie kurz in einer Pfanne oder im Ofen röstet, so entfalten sie besonders viel Aroma. Auf diese Weise werden auch einfache und schlichte Salate ganz schnell zu einem Geschmackserlebnis. Nüsse im Salat machen durch den Knusperfaktor nicht nur Spaß beim Essen, sondern versorgen gleichzeitig mit wichtigen Proteinen, Vitaminen und Mineralien. Ein besonders leckerer Salat mit Nüssen ist das folgende leckere Rezept, das viele Nährstoffe bietet und dabei auch noch richtig satt macht.

Diese Zutaten brauchst für 2 Personen:
2-3 verschiedene Salatsorten (z.B. Feldsalat, Rucola, Kopfsalat...)
1 rote oder gelbe Paprika
1/2 rote Zwiebel
100g Cherrytomaten
1 reife Avocado
1/2 Salatgurke oder 1 Landgurke
2 Handvoll grob gehackte Walnüsse und Haselnüsse

Für das Dressing benötigst du:
2 El Hanföl, Leinöl oder Olivenöl
2 El Apfelessig
1 Knoblauchzehe
1 Tl Honig
2 Tl frische Gartenkräuter
Salz und Pfeffer

 

So wird der Salat zubereitet:

Je eine handvoll der verschiedenen Salatsorten grob zerkleinern, mischen und ein Salatbett auf dem Teller anrichten.

Die Gurke in beliebige, mundgerechte Stücke schneiden. Die Cherrytomaten halbieren. Beides auf dem Salatbett verteilen.

Avocado halbieren, den Kern entfernen und die Hälften aus der Schale lösen. In mundgerechte Stücke schneiden und auf dem Salatteller verteilen.

Die Paprika und die halbe Zwiebel in Ringe schneiden. In einer Pfanne ca. 1 El Öl erhitzen. Die Paprika und Zwiebelringe mit Salz und Pfeffer würzen und kurz anbraten, dann ebenfalls über den Salat geben.

In der Pfanne nun die grob gehackten Nüsse rösten bis sie goldbraun sind. Die gerösteten Nüsse als Topping über dem Salat verteilen.

 

So wird das Dressing zubereitet:

Knoblauchzehe fein hacken und kurz in der Pfanne anbraten, bis die Stückchen goldbraun sind. Schwache Hitze wählen und ständig wenden, denn Knoblauch verbrennt sehr schnell und wird dann ungenießbar.


Den Honig in ein hohes Gefäß geben und mit vier Esslöffeln heißem Wasser übergießen. Unter Rühren den Honig komplett auflösen lassen.
Dann den Essig, das Öl und die Knoblauchstückchen hinzu geben und verrühren. Zum Schluss die Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp: Wer keine frischen Kräuter im Garten oder auf der Fensterbank zieht, kann sie auch abgepackt im Tiefkühlregal finden. So sind sie ebenfalls immer frisch zur Hand.

Und jetzt: Guten Appetit!

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »