5 Vorteile von Nüssen essen

  • Geschrieben am
  • Durch Maaike
  • 0
5 Vorteile von Nüssen essen

5 Vorteile von Nüssen

Nüsse sind nicht nur lecker sondern auch richtig gesund - natürlich in Maßen verzehrt! Der leckere Snack bietet unserer Gesundheit viele Vorteile: so klein sie auch sind, in ihnen verstecken sich viele wichtige Nährstoffe. Zudem verfügen sie über gesunde Fettsäuren, die in einer vollwertigen Ernährung nicht zu kurz kommen sollten.



#1 Nüsse senken erhöhte Cholesterinwerte


Viele Nüsse enthalten einfach ungesättigte Fettsäuren. Diese unterstützen unser kardiovaskuläres System und reinigen das Blut von Cholesterin und schlechten Fetten. Schon 60 g Nüsse pro Tag, können den schlechten Cholesterinwert um bis zu 8% senken. Auf diesem Wege kann Herzkrankheiten vorgebeugt und der Blutdruck reguliert werden. Haselnüsse besitzen die Fähigkeit, die Aminosäure Homocystin im Körper zu reduzieren, welche die Arterienwände schädigen soll. Flavonoide, vor allem in Mandeln, schützen zudem die Blutgefäße.



#2 Nüsse als Hausmittel bei Verstopfung


Bisher wurde bei Verstopfung der Verzehr von Pflaumenkompott oder Rosinen empfohlen, da diese Lebensmittel eine größere Menge Ballaststoffe enthalten. Daneben bietet sich aber auch die Möglichkeit Nüsse zu verzehren. So enthalten Pistazien circa 10% Ballaststoffe, Walnüsse circa 6,5% und Macadamia circa 5%. Im Schnitt soll eine Handvoll Nüsse am Tag Verstopfungen lindern und vorbeugen. Mit dem regelmäßigen Verzehr kann auch das Darmkrebsrisiko gesenkt werden.


#3 Nüsse helfen beim Abnehmen

  • Haselnüsse
  • Walnüsse
  • Mandeln


Nüsse enthalten zwar viele Fette, können aber durchaus beim Abnehmen helfen. Der regelmäßige Verzehr von Nüssen soll sogar dabei helfen, Übergewicht zu verhindern. Dieser Fakt ist auf die sättigende Wirkung des gesunden Snacks zurückzuführen. Der Verzehr von einer Handvoll Nüsse am Tag ist dabei ausreichend - mehr könnte sich gegenteilig auswirken.


#4 Nüsse bei der Behandlung von Diabetes


Diese Nüsse enthalten viele wichtige Spurenelemente, zum Beispiel Magnesium, Calcium und Eisen. Da bei einer Insulinresistenz ausreichend Magnesium aufgenommen werden soll, ist der Verzehr dieser Nusssorten hilfreich. So kann Diabetes vorgebeugt und bekannte Symptome der Erkrankung gelindert werden. Auch bei einem Kaliummangel ist das Risiko an Diabetes zu erkranken höher. Pistazien sind sehr kaliumreich und können dieses Risiko senken.



#5 Nüsse bei der Behandlung degenerativer Probleme


Zu den bekanntesten degenerativen Problemen gehören Demenz und Alzheimer. Der regelmäßige Verzehr von Nüssen kann das Entstehungsrisiko dieser Krankheiten senken. Dies ist auf den hohen Vitamin-E-Gehalt zurückzuführen, welcher dafür bekannt ist, einem kognitiven Verfall entgegenzuwirken.

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »